Rezension: „Die weiße Massai“ von Corinne Hofmann

Corinne Hofmann verliebt sich 1988 im Urlaub in einen Massai und beschließt, zurückzukehren und ihn später zu heiraten. Nach vielen Irrungen und Wirrungen finden sie tatsächlich zueinander – doch nicht nur die kulturellen Unterschiede und Kommunikationsprobleme erweisen sich als Herausforderung. Das größere Hindernis scheint Lketingas Eifersucht und Misstrauen zu sein. Immer wieder unterstellt er Corinne, sie würde mit anderen Männern fremdgehen. Sein Misstrauen isoliert sie zunehmend und 1990 beschließt sie, mit ihrer Gemeinsamen Tochter zu Corinnes Familie in die Schweiz zurückzukehren.

Weiterlesen